BEHALTE DIE SONNE IM GRIFF!
Wie du Sonnenbrand vermeidest oder ihn wieder loswirst

Burnout vom Sonnenbrand? Nicht mit uns. Wer die roten T-Shirt-Arme oder Krebs-Gesichter loswerden will, muss sich den Sommer über nicht gleich verstecken. Es gibt ein paar eiskalte Tricks, wie man den lästigen Sonnenbrand vermeiden kann. Tipp Nummer eins: weiterlesen.

GRILL FLEISCH. NIEMALS DEINE HAUT.

Im Sommer gibt es nur eine Taktik: Eincremen. Im Ernst: CREM DICH EIN! IMMER! Je höher der LSF, desto besser. Die Sonne ist ein Biest, das überall lauert. Auch wenn der Himmel bedeckt ist sind die UV-Strahlen immer da und können deiner Haut gefährliche Schäden zufügen – weit über den Sonnenbrand hinaus! Mehr darüber findest du weiter unten auf der Seite.

TRINKEN HILFT

Die Hitze der Sonne und auch der Sonnenbrand entziehen deinem Körper wertvolle Flüssigkeit. Also trink was! Nein, stell das Bier wieder hin, wir meinen Wasser. Und zwar viel davon. Aber auch deine Haut braucht jetzt viel Feuchtigkeit, z.B. in Form der NIVEA After Sun Lotion. Sie beruhigt deine durstige Haut und spendet wertvolle Feuchtigkeit. Profi-Tipp: Leg die Lotion in den Kühlschrank. Das gibt deinem Sonnenbrand den Kälte-Kick.

SONNENBRAND HAPPENS. WAS NUN?

Kein Grund gleich rot zu werden. Es gibt ein paar Tipps, wie du den Brand ganz einfach lindern kannst. Die Lösung sind Milch, Quark und Haferbrei. Milch z.B. schmeckt nicht nur gut zu Keksen, sie beruhigt auch sonnenverbrannte Haut. Tauche einfach ein sauberes Tuch oder Mull in kühle Milch und lege es auf den Sonnenbrand. So wird ein Eiweißfilm gebildet, der den Sonnenbrand lindert. Haferbrei-Umschläge können auch für etwas Kühlung sorgen, besonders wenn die Haut zu jucken beginnt. Wenn du jetzt nichts mehr zum Frühstücken daheim hast, geh frühstücken und bestell dir schön deftig ein paar Eier mit Speck! Das hilft zwar deinem Sonnenbrand nichts, ist aber lecker.